Wasserwacht Tengling-Törring  

Der Winter kann kommen! Der Rettungsschlitten steht parat! 

Eisrettungsübung mit dem neuen Schlitten

Nachdem der Tachinger See bereits zum zweiten mal eine Eisdecke erhielt, ergab sich kurzfristig eine Übung für die Rettung am Eis Eingebrochener mit dem Rettungsschlitten. Mit normalen Neoprenanzug begab sich unser TL auf das weiche Eis, das tags zuvor noch getragen hatte - natürlich gesichert mit einer Leine vom Land aus. Die "Rettung" klappte gleich wie am Schnürchen - im wahrsten Sinne des Wortes...

Für die Eisrettung gerüstet!

Der Winter kommt – jedes Jahr stürmen eine Vielzahl von Menschen die Eisflächen am Tachinger See. Mehr als 1000 Leute sind keine Seltenheit, die bei einem sonnigen Tag die Eisflächen aufsuchen.  Ob Spaziergänger, Schlittschuhläufer oder Eisstockschützen – jede Art von sportlicher Betätigung kann man hier antreffen. So wird es auch in diesem Winter wieder sein.  

Doch schnell kann ein Vergnügen an einem winterlichen Gewässer zu einer großen Gefahr werden, nämlich wenn das Eis unerwartet bricht. Die Wasserwacht-Ortsgruppen Tengling/Törring und Taching haben dies erkannt und deshalb über das BRK-Präsidium in München an den Freistaat Bayern jeweils einen Förderantrag zur Beschaffung eines Eisrettungsschlitten gestellt. Auch die Gemeinde Taching war sofort bereit einen finanziellen Anteil an der Finanzierung zu leisten. Deshalb konnten nun für die beiden Ortsgruppen rechtzeitig für die kommende Wintersaison zwei neue Eisrettungsschlitten angeschafft werden. Die Schlitten werden an den Strandbädern in Taching und Tengling gelagert und können im Bedarfsfall sofort zum Einsatz kommen.

Die Schlitten sind jeweils acht Meter lang und haben in der Mitte ein Aluminiumboot als Schwimmkörper. Sie können grundsätzlich von jedermann benutzt werden und sind mit Muskelkraft bis zur Einbruchsstelle zu bewegen. 

Zusätzlich werden im Bereich der Moosmühle und bei Mauerham Schwimmbretter als Rettungshilfsmittel durch die Wasserwacht bereitgestellt. Bei einer geschlossenen Eisfläche wird die Wasserwacht kurzfristig mit einer Vorführung am Strandbad die Handhabung des Schlittens demonstrieren und erklären. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass Passanten beim Feststellen einer Gefahrenlage einen Notruf an die Integrierten Leitstelle – Telefon 112 – absetzen, damit von dort die erforderlichen Einsatzkräfte unverzüglich alarmiert werden können.

Foto von links: Josef Huber, WW Tengling-Törring, 1. Bürgermeisterin Ursula Haas, Thomas Hilscher WW Tengling-Törring, Alexander Preuster und Wolfgang Alversammer, WW Taching beim Besichtigen eines Eisrettungsschlittens